Barrierefreiheit auf der Leuchtenburg

Die Leuchtenburg und ihre Ausstellungen für alle Menschen gleichermaßen zugänglich zu machen, ist uns ein wichtiges Anliegen! Doch bei einem alten Burggemäuer bleiben die Treppen nicht aus.

Alle neuen Ausstellungsbereiche der "Porzellanwelten" wurden rollstuhlgerecht eingerichtet. Mit einem Aufzug gelangen Sie zu den Porzellanschätzen und können dann Ihren Rundweg barrierefrei fortsetzen. Unser Besucherzentrum mit Bistro und Terrasse ist barrierefrei nutzbar, ebenso der Tagungssaal im Torhaussaal. Auch zu unserer Burggastronomie gibt es einen stufenlosen Weg per Aufzug, bitte sprechen Sie uns darauf an, wir helfen Ihnen gern. Drei barrierefreie Toiletten befinden sich auf dem Burggelände (im Erdgeschoss des Torhauses, im 1. Obergeschoss des Torhauses am Tagungssaal sowie im Erdgeschoss des Logierhauses in den Porzellanwelten).
Einen imposanten Burgeindruck empfehlen wir für Rollstuhlfahrer auf dem stufenlos zugänglichen Panoramaweg, der hufeisenförmig die Burg umfasst und eindrucksvolle Ausblicke bietet. Das Pflaster im Burghof wurde mit gesägten Muschelkalkplatten erneuert und ist nun für Rollstuhlfahrer mit Begleitung, Rollatoren und Kinderwagen gleichermaßen gut befahrbar. Rollstuhlnutzer dürfen mit dem PKW bis nach oben zur Burg hinauf fahren und auf dem Vorplatz aussteigen.

Im Januar 2016 vergab die Thüringer Tourismus GmbH (TTG) das Zertifikat „Reisen für Alle“ – ein bundesweit anerkanntes Kennzeichnungssystem für barrierefreie Orte und Betriebe der Tourismusbranche - an die „Porzellanwelten Leuchtenburg“. Auf der → Webseite "Reisen für Alle" kann man sich über die Voraussetzungen vor Ort informieren.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich einfach an uns unter: 036424/713300 oder info@leuchtenburg.de